Logo Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld
Kirche Birkenfeld Innenraum
evangelische Kirche Birkenfeld

Evangelische Kirche Birkenfeld

In Birkenfeld gab es vermutlich schon um 700 eine Kirche. Eine spätere Kirche fiel 1554 einem Brand im Ort zum Opfer und wurde durch einen Wiederaufbau oder Neubau ersetzt, der aber 200 Jahre später baufällig gewesen sein muss. Schon diese Kirche wurde als Simultaneum, also von katholischen und evangelischen Christinnen und Christen von Birkenfeld und den Dörfern genutzt.

Die heutige Kirche wurde von 1750-1756 ebenfalls als Simultaneum erbaut: Der Herzog von Zweibrücken als Landesherr hatte den Chorraum zu finanzieren, der Bischof von Trier – nach alten Verträgen – das Kirchenschiff. Auf dessen Speicher durfte er „sein Getreide“, den Zehnten aus der Region, lagern.

Der alte Turm, für den die Gemeinde verantwortlich war, blieb auf der Südseite des Kirchenschiffs erhalten. Mit der Einweihung der Kirche 1756 war es dann aber umgekehrt: Die kleine katholische Gemeinde nutzte den Chor für ihre Gottesdienste, die evangelischen Christinnen und Christen das Kirchenschiff – natürlich zu verschiedenen Zeiten, denn es gab keine Trennwand.

Als 1891/92 die Katholische Gemeinde in ihre eigene Kirche umzog, reifte in der evangelischen Gemeinde der Wunsch, auch einen „ordentlichen“ Kirchturm zu haben. Er wurde 1896 eingeweiht und wurde dann auch als Haupteingang der Kirche genutzt. (Hisso von Selle)

Adresse: Am Kirchplatz 4 , 55765 Birkenfeld


Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld

Am Kirchplatz 4
55765 Birkenfeld

Telefon: 06782 - 99690
Telefax: 06782 - 984 832 3

birkenfeldinhalt1zeile12$%@;ednocontent:.h1undh1okekir.de